Gruppen als Akteure: Replik

Mein Beitrag zu Gruppenakteuren (siehe hier) hat folgende Replik auf Twitter erhalten: Continue reading “Gruppen als Akteure: Replik”

Advertisements

Published: Gruppen als Akteure

An essay of mine on group agency has been published on Soziopolis. Soziopolis is a platform for sociologists and other social scientists maintained by the Hamburg Institute for Social Research. My essay tries to convey the relevant implications of theories of groups agency, especially the proposal by List and Pettit, for the social sciences.

The essay is in German, which limits its readership on the one hand, but on the other hand the analytic debate on group agency has received less attention there so far. I hope I can contribute to changing this.

The first paragraph:

Die Beschäftigung mit Fragen des Gruppenhandelns – etwa danach, ob Organisationen zielorientiert handeln, Klassen genuine gesellschaftliche Akteure sind oder Staaten Handlungsfähigkeit besitzen – hat in der Soziologie eine lange Tradition. Dabei ist jedoch umstritten, ob Gruppen als irreduzible Akteure tatsächlich dasselbe Gewicht für soziologische Erklärungen haben wie Individuen, insbesondere, ob Gruppen dieselbe irreduzible kausale Rolle einnehmen. Können die Handlungen von Gruppen also Tatsachen kausal erklären, ohne dass eine individualistische Reduktion auch nur im Prinzip möglich wäre?

More here.